Die Winterkönigin

2. Erastus – Wohltag (Fortsetzung)

Turmbesteigung und ein Drache

Richtig: Fortsetzung. Keine Ruhe wollten sie mir gönnen! Direkt als ich wieder bei Bewusstsein war, sind wir erneut Richtung Turm aufgebrochen. Der Tag war ja noch jung. Wir nahmen uns also das erste Stockwerk vor und fanden eine launische, Bücher lesende Kriegerin (wobei ich immer noch wissen möchte, was sie mit „So werde ich nie Mutter rächen“ meinte), eine wilde Alraune, unsere „charmante“ Adelige, die sich jedoch als hinterhältiger Doppelgänger entpuppte, und zwei weitere Portale. Da die Bardin uns die Losungswörter für die Portale verraten hatte, erkundeten wir weiter den Turm.
Hinter dem Portal zur zweiten Etage erwartete uns die Herrin der Raben, eine Sylphe. Sie hatte ein paar nette Tricks auf Lager, aber wir sind lebend aus dem Kampf raus. Leider brachte die Durchsuchung ihrer Räume nichts Interessantes zum Vorschein.
Bei dem anderen Portal hat das Losungswort erstmal die Wachen aktiviert, was aber kein Problem darstellte. So gut bewacht ist Bleviar unsichtbar erstmal voraus auskundschaften, was uns erwartet. Oben war wohl das Ende des Turms erreicht, denn dort lebte der Stellvertreter der örtlichen Winterhexe: Rahnosek
Die Portale ermöglichen leider immer nur einem Hochzuporten, womit uns Rahnosek mit seinen 5 Elementaren und seiner Ziege – ja, Ziege! – uns ziemlich auseinanderpflückte. Als es endlich gut für uns aussah, flog er durchs Fenster davon und belebte die Eisstatue im Hof. Da die Eisstatue kein Winterhäschen, sondern einen Drachen darstellte, war dies alles andere als gut. Da ich Rahnosek hinterhergesprungen bin, um ihn an der Flucht zu hindern, ging der Drache direkt auf mich los und ich daraufhin zu Boden. Aber augenscheinlich habe ich es überlebt, sonst könnte ich das hier nicht schreiben.
Bleviar hat in meiner Ruhezeit geschafft das Portal nach Heldren zu schließen, aber ansonsten haben sie wohl nichts weiter Nützliches mehr gefunden. Wobei sie auch nicht mehr lange gesucht haben, sondern auch direkt schlafen gegangen sind.

Comments

Echidnah

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.